Bargeldumsätze sicher in Deutschland & Österreich abrechnen

Schnittstelle: Kassensicherung (DE: KassenSichV, AT: RKSV)

KassenSichV 2020 & TSE

Die "Schnittstelle: Kassensicherung" beinhaltet das Modul "KassenSichV 2020 & TSE", welches mit einer vom BSI zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung von allen Lodgit-Nutzern in Deutschland benötigt wird, sofern diese theoretisch Umsätze mit Barzahlung abrechnen können.

Ab dem 01.10.2020 muss aufgrund der Kassensicherungsverordnung 2020 die Lodgit Desk Hotelsoftware, wenn sie in Deutschland genutzt wird, mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) versehen sein. Die TSE zeichnet alle Geschäftsvorfälle auf, die zu Barumsätze führen können und signiert diese Aufzeichnungen kryptographisch. Anschließend stellt sie diese Signatur für Ihre Belege zur Verfügung (in Lodgit Desk auch als QR-Code).

Über die Schnittstelle schickt Lodgit Desk (ab Version 2.4.1) Daten von sämtlichen Geschäftsvorfällen (Buchungen) an die TSE. Ihren Gästen geben Sie  eine Rechnung bzw. einen Zahlungsbeleg, auf der/dem die TSE-Signatur abgedruckt ist (auch als QR-Code).

TSE Einführungsangebot: Wenn Sie Ihre TSE von Epson hier kaufen, erhalten Sie für Ihre Lodgit Lizenz das Zusatzmodul "Schnittstelle: Kassensicherung" mit einer bis zum 16.11.2020 befristeten Laufzeit kostenlos dazu. Danach kostet dieses Modul monatl. 12,- €.

Kassa Austria RKSV

Die "Schnittstelle: Kassensicherung" beinhaltet das Modul "Kassa Austria RKSV", welches mit dem dazugehörigen cbird-Kassensystem auf USB-Stick von allen Lodgit-Nutzern in Österreich benötigt wird, sofern diese Barumsätze (einschließlich Bankomat, Kreditkarten- und weiteren vor Ort vorgenommenen Zahlungen) von mehr als 7500 EUR im Jahr haben und diese mit Lodgit Desk abrechnen wollen.

Bei dem cbird Stick handelt es sich um eine Registrierkassen-Software auf einem USB Stick. Über die Schnittstelle schickt Lodgit Desk (ab Version 1.15.8) sämtliche Rechnungs- und Stornierungsdaten an den Stick. Dort werden die Umsätze dann zusätzlich boniert und ordnungsgemäß archiviert. Ihren Gästen geben Sie also zusätzlich zur in Lodgit erstellten Rechnung einen Bon-Beleg, der ab 2017 auch den vorgeschriebenen QR-Code enthalten wird. Die ab 2017 für die Verschlüsselung notwendige Smartcard wird von cbird problemlos über gängige Smartcard-Lesegeräte genutzt.

Mit dieser Schnittstelle zu cbird stellen Sie sicher, dass Ihr Betrieb die Anforderungen der seit Januar 2016 gültigen Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) erfüllt. Das neue Gesetz verlangt eine externe Sicherung der Kassendaten auf einem zweiten Speichermedium alle drei Monate. cbird erfüllt diese Anforderung für Sie automatisch: Die Daten werden bei jeder Änderung auf dem Stick und gleichzeitig auf der Festplatte Ihres Computers oder Laptops gespeichert. Für die Umstellung auf die vorgeschriebene elektronische Signatur ab 1. Jänner 2017 verspricht cbird ein kostenloses Softwareupdate. cbird lässt sich problemlos mit Smartcard-Lesegeräten kombinieren.

Allen deutschen und österreichischen Lodgit-Nutzern raten wir dringend, dieses neue Modul "Schnittstelle: Kassensicherung" über unseren Webshop zu erwerben.

Eine Bestellung der cbird Kassensoftware auf USB-Stick ist über unseren Webshop auf dieser Website leider nicht möglich. Bitte bestellen Sie diese direkt über www.cbird.at.

Tipp für Nutzer in Österreich: Für diese Anschaffung/Umrüstung können Sie eine Prämie von 200 Euro mit der jährlichen Steuerklärung im Beilagenformular E 108c beantragen. Darüber hinaus besteht eine unbegrenzte steuerliche Absetzbarkeit der Kosten im Jahr der Anschaffung.