Kontakt   News   Login

Rechnungsdatenexport zu Buchhaltungsprogrammen

Für alle, die ihre Finanzbuchhaltung selbst erledigen, bietet Lodgit Desk eine einfache Exportmöglichkeit für ihre Rechnungsdaten als DATEV oder CSV-Textdatei. Diese Textdateien können in Buchhaltungsprogramme (z.B. MonKey Office von Prosaldo oder Lexware Buchhalter) schnell importiert werden, so dass Ihnen die bisherige lästige zusätzliche Datenerfassung erspart bleibt.

MonKey Office ist eine tausendfach bewährte Buchhaltungssoftware mit ansprechender Optik, intuitiver Bedienung, großer Funktionalität und einem kostenlosen, kompetenten Support. Wir empfehlen MonKey Office, da zur Datenspeicherung - wie bei Lodgit Desk auch - eine SQLite-Datenbank benutzt wird. Im Netzwerkbetrieb hat das den Vorteil, dass ein von Lodgit Desk bereits genutzter Datenbankserver auch zusammen mit MonKey Office genutzt werden kann.

Passende Konten zuordnen

Um die Buchhaltungsexportfunktion in Lodgit Desk nutzen zu können, müssen Sie die Kontonummern des von Ihnen genutzten Kontenrahmens (z.B. DATEV-Kontenrahmen SKR 03) für Ihre Finanzkonten (Zahlungsarten), Unterkunfts-  und Zusatzleistungen (Extraposten) etc. in den Voreinstellungen des Programms bzw. in der Extrapostenverwaltung eintragen.

Nachdem Sie die Kontonummern eingestellt haben, können Sie einfach so weiter arbeiten wie bisher. Im Hintergrund ordnet Lodgit Desk alle Rechnungsdaten den passenden Konten zu.

Rechnungsdaten exportieren

Unter dem Punkt "Buchhaltungsexport" finden Sie zum einen eine ausführliche Auflistung aller Rechnungsdaten, als auch die Möglichkeit, diese Liste in einer CSV-Textdatei zu exportieren, um diese anschließend in ein Buchhaltungsprogramm wie MonKey Office oder Lexware Buchhalter zu importieren. Darüberhinaus können Sie in den Exportoptionen weitere Exportformate auswählen und als Vorlage speichern, mit denen ein Import der Rechnungsdaten in weitere Buchhaltungsprogramme möglich wird.

Lodgit Desk vermerkt nach dem Export, welche Listeneinträge bereits exportiert wurden, wodurch ein doppeltes Auslesen vermieden werden kann.